Hallo zusammen

Gestern war es
endlich mal wieder so weit. Schon am Mittwoch wurde mir bei Durchsicht der
Karten etwas mulmig. Es schien alles zu passen für eine ausgeprägte Schwergewitterlage.
Vor allem die Scherungswerte und die Höhenwinde waren imposant. Es bestand fast
schon eine Superzellengartantie für etwaige Zellen. So ergab sich auch eine
erhöhte Tornadogefahr. Nun ja, einen Tag später, am Do, sah das ganze in der
Realität nicht mehr ganz so gut aus. So schien es zumindest. Am Vormittag
konnte sich die Sonne kaum durchboxen. Promt fing es dann gegen 13:30 Uhr an zu
regnen. Schuld war eine Konvergenz, die zwar Konvektionen auslöste, diese aber
nicht sonderlich stark ausgeprägt waren. Es regnete fast eine geschlagene
Stunde. Ich hakte innerlich die Sache ab. Doch als sich im Rheingraben,
süd-westlich von Freiburg eine nette Zelle bildete, die zu rotieren schien,
keimte wieder Hoffnung. Tatsächlich zog die Zelle in einer schönen Rechtskurve
voll auf mich zu. Die Intensität schwankte ein wenig. Dennoch schien es sich um
eine Zelle mit meso zu handeln. Da die Zuggeschwindigkeit extrem hoch war, ging
ich sofort aufs Dach. Nach Süd-Westen wars zwar dunkel, aber sonst war nicht
viel zu sehen. Das änderte sich schnell. Die Strukturen wurden schnell klarer
und es ergaben sich wunderschöne laminare Muster. Anfangs konnte ich mit bloßem
Auge Rotation im südlichen Teil der Zelle – dem Aufwindbereich- ausmachen. Die
Zelle fing sich dann aber irgentwie an umzulagern. Sie nahm nun eher Linienform
an und bildete eine shelf-cloud aus. Der Hagelkern verfehlte mich um ca. 5km
(in Bisingen Lk Tü gab es Kirschgroßen Hagel). So gab es nur Platzregen.

Unten sind einige Bilder aufgeführt:

Es war wirklich eine sehr fotogene Zelle. Ich vermute einen rightmover – was an diesem Tag auch nicht wirklich verwunderlich wäre. Man kann die rechtskurve schön auf unten aufgeführtem Link zu einem Radarloop erkennen. Dort sieht man auch, was Zeitgleich in der Schweiz abging. Dort entwickelte sich eine gigantische Superzelle, welche örtlich Hagel mit Korngrößen über 6cm produzierte.

Radarloop

Greez

Benjamin