Hallo zusammen

Die erste flächendeckende Schwergewitterlage brachte wieder
einige gewaltige Gewitter. Auch nach Tübingen verirrte sich eine „kleine“
Zelle. Schon am Morgen wurde ich durch ein kurzes Gewitter mit lauten Donnern
geweckt. Gegen Mittag zogen dann aus Frankreich zwei kräftige
Gewitter über den Rheingraben. Als sie selbigen erreicht hatten, explodierten
sie förmlich. Die untere der beiden Zellen bekam zeitgleich einen Süd-Drift,
der sie genau in meine Richtung lenkte. Die Blitzrate vervielfachte sich, die Größe
der Zelle ebenfalls. Ich riskierte mal einen ersten Rundumblick vom Dach und
sah dabei zwar Richtung Westen (wo sich das Ding befand) nichts, allerdings sah
ich Richtung Norden eine Gewaltige Zelle, welche sich laut Radar zu dem
Zeitpunkt nördlich von Stuttgart befand:

Der Aufwindbereich war kräftig, die Strukturen klar und die
Sichtweite nicht schlecht:

Kurze Zeit Später war dann auch die Zelle, welche Tübingen
ansteuerte, zu sehen. Schon jetzt konnte man den turbulenten Aufwindbereich
erkennen.Die Zelle näherte sich rasch, die Niederschlagsfreie Basis wurde
sichtbar und ebenfalls erste Blitze. Durch ihren Drift zog der
Hauptniederschlag leider leicht (ca. 5km) südlich vorbei. Dafür konnte ich aber
recht schöne Bilder einfangen. So sah man mit bloßem Auge, dass sich 5min vor
Eintreffen der Zelle ein Downburst seinen Weg bahnte. Die niederschlagsfreie
Basis wurde nun von Hagel durchflutet. Insgesamt waren die letzten Minuten sehr
dynamisch. Es folgten viele Blitze, Platzregen – ganz kurz mit mini Hagel – und
ein leichter downburst, von dem der Regen fast waagrecht hereingetrieben
wurde. Weiter südlich dürfte es
allerdings schlimmer zugegangen sein, da es dort auf jeden Fall gehagelt hat
und es außerdem nach einem richtigen downburst aussah. Hier ist eine Bilderserie
der Zelle, bei der ich doch sehr auf eine Superzelle tippe:

Hier noch ein paar Links zu Radardaten:

Aufriss

Radar

EDIT: Am Abend gabs nochmal ein kurzes Gewitter, sogar mit ein Paar positiven CG’s. Konnte sogar noch einen (zumindest teilweise) festhalten:

Lg

Benjamin