Nun hat endlich die Gewittersaison ’09 begonnen. Für mich
auch die erste in Tübingen. Wie in den vergangenen Tagen entwickelten sich auch
heute (07.04.09) gegen Mittag größere Quellwolken auf der schwäbischen Alb.
Doch dabei machte sich nun die Kaltfront bemerkbar, die sich langsam von Westen
her näherte. Die Quellwolken waren kräftiger, höher und dynamischer. Es dauerte
daher nicht lange, bis die ersten Niederschlagssignale sichtbar wurden, welche
sich im Zollernalbkreis befanden. Diese Schauerzelle zog nun unter Intensivierung
nach NO und somit genau auf Tübingen zu. Zu dieser Zeit war jedoch noch keine elektrische
Aktivität der Zelle auszumachen. Hier die Zelle im Anzug:

Die Zelle verstärkte sich weiter und ein erstes grummeln war
zu hören (wahrscheinlich CC).

Die Fallstreifen des Niederschlags sahen ganz hübsch aus:

Die Zelle baute nun direkt über mir neu an:

Es folgte der Niederschlagskern mit recht heftigem Regen und
noch einigen Blitzen, zwei davon schlugen nicht weit entfernt ein.

Das ganze machte Lust auf mehr!!